März 2018

Gewalt und öffentliche (Un-) Sicherheit – zwischen Militarisierung und Sozialprogrammen. Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Klaus Bodemer

Von |2018-02-12T22:15:56+01:00März 15th, 2018|

In vielen Ländern Lateinamerikas und der Karibik herrscht unter den Bürger/innen eine wachsende Frustration über die Qualität der öffentlichen Dienstleistungen. Korruption, Straflosigkeit, Verantwortungslosigkeit und fehlende Einlösung von Wahlversprechen rangieren weit vorne auf der Defizitliste. Die Furcht vor der sich ausbreitenden Gewalt und der wachsenden öffentlichen Unsicherheit, Verbitterung über die Schwäche der Polizei und Justiz werden [...]

Januar 2018

Angeklagt: Volkswagens dunkle Vergangenheit in Brasilien

Von |2018-01-26T19:09:26+01:00Januar 26th, 2018|Allgemein, VA bezogener Beitrag|

oder wie VW sich um eine Imageverbesserung müht Begrüßung durch Dr. Birle, IAI Eigentlich sieht der steile wirtschaftliche Aufstieg von VW do Brasil aus wie eine makellose Erfolgsgeschichte. Das Tochterunternehmen von Volkswagen entwickelte sich seit seiner Gründung in Brasilien in den 50er Jahren in kurzer Zeit zum größten Autoproduzent des Landes. Wäre da [...]

Verstrickt mit Diktatoren? Deutsche Konzerne in Brasilien 1964 bis 1985. Am Beispiel VW do Brasil. Im IAI

Von |2018-01-26T19:12:14+01:00Januar 9th, 2018|

In Kooperation mit dem Ibero-Amerikanischen Institut SPK Berlin VW do Brasil galt lange als Musterbetrieb. Der im Juli ausgestrahlte ARD-Dokumentarfilm „Komplizen? VW und die brasilianische Militärdiktatur“ kratzt an diesem Image: VW könnte sich an der Verletzung von Menschenrechten beteiligt haben. Das Unternehmen selbst ist um eine "Aufarbeitung der Rolle des Konzerns während der brasilianischen Militärdiktatur" [...]

November 2017

Unauflösbarer Dissens? Rückblick von Werner Würtele auf eine nachdenk-würdige Veranstaltung zu Venezuela

Von |2017-11-29T13:21:29+01:00November 5th, 2017|Aktuelles, Allgemein, VA bezogener Beitrag|

illustres_podium Am 2.11.2017 im LAF Berlin: "Wie Venezuela verstehen?" Als hätten wir nicht über dasselbe Land gesprochen. Auf dem Podium saßen- neben dem Kuba-Kenner und Zukunftsforscher Dr. Edgar Göll -  die drei Lateinamerika-Experten Prof. Dr. Nikolas Werz, Prof. Dr. Günther Maihold, Prof. Dr. Klaus Bodemer, die die externen Faktoren der gegenwärtigen Krise in [...]

Wie Venezuela verstehen? Antworten suchen mit Ihnen Klaus Bodemer, Edgar Göll, Günther Maihold und Nikolaus Werz

Von |2017-11-26T16:26:16+01:00November 2nd, 2017|

Die Solidaritätsbewegung hierzulande ist wieder einmal gespalten. Während der eine Teil überaus skeptisch gen Venezuela blickt, hält der andere - nicht zuletzt erinnernd an die schmerzliche US-amerikanisch-lateinamerikanischen Geschichte - an einer "unverbrüchlichen Solidarität" mit Präsident Maduro fest. Manche Lateinamerika-Engagierte wissen nicht, wie sie die aktuellen Vorkommnisse in Venezuela beurteilen sollen. Ist ein Dialog zwischen den [...]

August 2017

Organisierte Kriminalität und Straflosigkeit in Mexiko

Von |2019-04-09T10:26:58+02:00August 24th, 2017|Allgemein|

Veranstaltungsbericht zum Vortrag von Dr. Margarita Zires, „Mexiko: Verbrechen gegen die Menschlichkeit ohne Ende?“, LAF am 16.8.2017 Nach einem längeren Vorlauf bot sich für die mexikanische Kommunikationswissenschaftlerin Frau Dr. Margarita Zires nun endlich die Gelegenheit, vor einem hoch interessierten Publikum, bestehend aus knapp 40 Personen über die soziale und politische Lage ihres Heimatlandes zu referieren [...]

Mexiko: Verbrechen gegen die Menschlichkeit ohne Ende?

Von |2017-08-05T16:34:11+02:00August 17th, 2017|

Vortrag von Dr. Margarita Zires mit Diskussion (Universidad Autónoma Metropolitana - Xochimilco, Mexiko City) Reihe "Quo Vadis América Latina" Fragen und Themen, die die mexikanische Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Margarita Zires ansprechen möchte: Geschichte und Kontext der Gewalt in Mexiko - in Grundzügen. Können Zahlen lügen? Mexiko Top in Kriminalitätsstatistiken, Flop in Aufklärungsraten Strategien der Simulation von [...]

Juli 2017

Bildung gegen Gewalt – eine Kooperationsveranstaltung von Weltfriedensdienst, Lateinamerika-Forum Berlin e.V. und Foro Brasil

Von |2019-04-09T10:24:30+02:00Juli 10th, 2017|Allgemein|

Daniela Araujo Am 10.7.2017 in den Räumen des LAF Ein Beitrag von Katrin Steinitz (WFD) Fachkundiges Publikum Vor einem Publikum mit knapp 30 Gästen berichteten Daniela Araujo, Geschäftsführerin, und André Luiz Fidelis de Azevedo, pädagogischer Koordinator von AdoleScER, brasilianische Partnerorganisation des Weltfriedensdienst, von ihrer Arbeit. Christina Schug, WFDKooperantin bei [...]

Mai 2017

“Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen” beim Kirchentag Do., 25.05.2017, 19 Uhr Auenkirche, Gemeindehaus, Wilhelmsaue 119, 10715 Berlin-Wilmersdorf.

Von |2017-05-05T15:13:28+02:00Mai 25th, 2017|

EINLADUNG UND PRESSEMITTEILUNG,  Berlin, 05. Mai 2017 Church and Chill? Nix da mit Popcorn, Cola und zurücklehnen. Beim Kirchentag zeigen wir im Rahmen eines „Filmgottesdienstes" den Film „Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen" und wollen dabei mehr als beten. Wir laden euch zum Singen mit der Band Riosentí Música und zu einer gemeinsamen Aktion ein. [...]

April 2017

LAF-Veranstaltungstipp: “Soziale Kämpfe in schwierigen Zeiten. Schwindende Spielräume”

Von |2017-04-24T17:23:38+02:00April 1st, 2017|Allgemein|

Soziale Kämpfe in schwierigen Zeiten Schwindende Spielräume für Zivilgesellschaft in Brasilien Freitag, 21. April 2017, 18.30 Uhr - 20.30 Uhr Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin Seit der Machtübernahme der Regierung Temer im letzten Jahr durch ein umstrittenes Amtsenthebungsverfahren ist in Brasilien die Lage für zivilgesellschaftliche Akteure deutlich schwieriger geworden. Die neoliberale Sparpolitik der amtierenden Regierung, [...]