November 2020

Ausgang der US-Wahlen 2020 aus lateinamerikanischer Perspektive

Von |2020-09-29T21:26:05+02:00November 5th, 2020|

Mit Bernd Pickert (TAZ) und Prof. Dr. Wolfgang Muno (Universität Rostock)  Und geplanten Beiträgen aus Mexiko, Brasilien und Argentinien. Moderation Dr. Juliana Ströbele-Gregor Bevor wir uns dem Wahlausgang und seinen etwaigen Konsequenzen für Lateinamerika zuwenden, blicken wir kurz zurück auf die letzten vier Jahre der Trumpschen Politik, könnte sich doch daraus einiges ablesen lassen, [...]

Februar 2020

Parlamentswahlen in Peru – Weichenstellung für einen Neuanfang?

Von |2020-02-05T09:30:43+01:00Februar 6th, 2020|

Podiumsdiskussion mit César Bazán Seminario und Andreas Baumgart. Moderation: Mechthild Ebeling Peru hat gewählt. Die vorläufigen Ergebnisse zeigen eine weitere Fragmentierung des Kongresses. Stärkste Kraft wird die Mitte-Rechts-Partei Acción Popular (AP) mit 10% (!). Überraschend der Absturz der Fujimori-Partei auf Platz sechs und Platz zwei für die als ultrakonservativ-messianisch gehandelte Frente Popular Agrícola del Perú [...]

Oktober 2019

Rechts oder Links? Eine Wahlanalyse zu Bolivien, Argentinien und Uruguay

Von |2019-10-25T22:27:36+02:00Oktober 28th, 2019|

"Boliviens linker Staatschef Evo Morales entgeht knapp einer Stichwahl. Sein Rivale Mesa spricht von Wahlbetrug. Wie geht es jetzt weiter in #Bolivien? Darüber und über die Wahlen in #Argentinien und # Uruguay diskutieren wir am 28. Oktober 2019, 18-20 Uhr in Berlin. Jetzt anmelden! FES Lateinamerika Karibik #Lateinamerika"  Im Oktober 2019 geht es politisch gesehen [...]

Bolivien: 10 Jahre plurinationaler Staat – Anspruch und Wirklichkeit

Von |2019-10-01T18:07:42+02:00Oktober 17th, 2019|

Bolivien hat sich vor zehn Jahren neu erfunden: 2009 stimmten 61 Prozent für eine neue Verfassung, mit der ein „plurinationaler Staat“ aus der Taufe gehoben werden sollte. Das Neue: die Verfassung knüpfte an Traditionen der Indigenen Völker an. Die seither vorherrschende neoliberale Wachstumsideologie sollte vom Prinzip des „Guten Lebens“ (buen vivir) abgelöst werden, die Natur [...]

September 2019

Guatemala zurück in die Diktatur? Schlaglichter aus einer LAF-Veranstaltung am 19.9.2019

Von |2019-10-15T16:26:48+02:00September 23rd, 2019|Aktuelles, VA bezogener Beitrag|

„Da stehen einem die Haare zu Berge, liest man den Bericht der UN-Kommission zur Korruptionsbekämpfung, CICIG[1], „El estado capturado“ zu Guatemala (Moderatorin Dr. Juliana Ströbele-Gregor) Der noch bis Ende 2019 amtierende Präsident Jimmy Morales kam 2015 auf einer Welle des Protests gegen die überbordende Korruption ins Amt, die seinem Vorgänger das Amt kostete. Morales, ein [...]

Juli 2018

Kolumbien nach den Wahlen – Was ist von einer Regierung Duque zu erwarten?

Von |2019-04-09T10:07:26+02:00Juli 10th, 2018|Allgemein|

Beitrag zur Podiumsveranstaltung des LAF Berlin e. V. am 5. Juli 2018 mit den Kolumbien-Experten Hans Blumenthal (ehem. Friedrich-Ebert-Stiftung Bogotá) und Norbert Ahrens (ehem. Deutsche Welle). Moderation: Prof. Dr. Klaus Bodemer. Wenn Präsident Santos am 7. August das Amt seinem Nachfolger Iván Duque übergibt, wird der im Ausland gefeierte Nobelpreisträger mit  schlechten Umfragewerten abtreten. Ihm [...]

Kolumbien nach den Wahlen: Wiederbelebung oder Agonie des Friedensprozesses?

Von |2018-06-30T11:56:15+02:00Juli 5th, 2018|

KOLUMBIEN NACH DEN WAHLEN: WIEDERBELEBUNG ODER AGONIE DES FRIEDENSPROZESSES? Dieser Frage stellen sich Hans Blumenthal (ehem. Friedrich-Ebert-Stiftung Kolumbien) und Norbert Ahrens (ehem. Deutsche Welle) Am 17. Juni kommt es zur Stichwahl zwischen dem konservativen Kandidaten Ivan Duque, der vom exPräsidenten Uribe unterstützt wird, und dem linksgerichteten, ehem. Bürgermeister von Bogotá, Gustavo Petro. Wir schauen uns [...]

Februar 2018

Lateinamerika: Tiefe Sorge um die Zukunft

Von |2019-04-09T10:17:26+02:00Februar 17th, 2018|Aktuelles, Mexiko, VA bezogener Beitrag|

Beitrag zur LAF-Veranstaltung am 1. Februar "Super! Wahljahr 2018 in Lateinamerika" 70% der Bevölkerung Lateinamerikas wird 2018 zu den Urnen gerufen. Zurecht kann von einem Super-Wahljahr gesprochen werden. Wie ist die Einschätzung der Experten zu diesem Wahljahr?  Die Antworten von Prof. Dr. Klaus Bodemer, Zirahuén Villamar und Dr. Thomas Fatheuer zu Beginn der gut besuchten [...]

November 2017

Medien und Macht in Lateinamerika. Beispiel Brasilien und Honduras

Von |2017-11-28T23:17:48+01:00November 30th, 2017|

Massenmedien - Feinde der Demokratie und linker Reformpolitik? Presse- und Meinungsfreiheit sind unverzichtbare Bestandteile von Demokratien. Doch was, wenn diese von den politisch und ökonomisch Mächtigen missbraucht wird? Eine Handvoll Familien beherrschen TV, Radio und Printmedien in Brasilien, Chile, Argentinien, Mexiko, Honduras. Medien machen Präsidenten, Medien stürzen Präsidentinnen. Fragen Wo ist die Presse- und Meinungsfreiheit [...]