Unsere Veranstaltungsreihen

Klimawandel, Klimabündnis und Indigene Völker, 5.2.2015

Klimawandel, Klimabündnis und Indigene Völker (Foto: ©Würtele)

Vermittlung eines differenzierten Bildes von Lateinamerika, Vielfalt der Formate, Aktualität – das sind einige unserer Kriterien bei der Auswahl der Referent/innen und Themen. 2015 legten wir einen Schwerpunkt auf die „Globalen Nachhaltigkeitsziele in der Praxis“, 2016 liessen wir vor allem junge lateinamerikanische Wissenschaftler/innen zu Wort kommen und 2017 fragen wir angesichts manch dramatischer Veränderungen: “Quo vadis Lateinamerika? Grund- und Menschenrechte bedroht”. 2019 sahen wir pessimistisch in die Zukunft “Lateinamerika – Vertrauen in die Demokratie verloren? Zu Beginn 2020 glaubten wir, wieder erste Hoffnungsschimmer zu erkennen …

Prof. Elmar Altvater zur Krise in Lateinamerika.Vortrag 3.12.2015

Prof. Elmar Altvater: Vortrag und Diskussion (Foto: ©LAF Berlin e.V.)

Quo vadis Lateinamerika?

Diese Reihe ist in den letzten Jahren zur wichtigsten geworden und bringt die Sorge um die Zukunft Lateinamerikas zum Ausdruck. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe organisieren wir Informations- und Diskussionsveranstaltungen zu Themen, welche die lateinamerikanischen Länder aktuell bewegen – gerne auch in Kooperation mit anderen Organisationen und gelegentlich unter Mitwirkung der Botschaften.

Tranquilandia Landkonflikte in Kolumbien

Kooperation mit Cinema for Peace: Dokumentarfilm “Tranquilandia” über Landkonflikte in Kolumbien

Tertulias de Cine / Filmabende

Meist in Kooperation zeigen wir bemerkenswerte Filme aus und über Lateinamerika. Unsere Auswahl umfasst hauptsächlich Filme dokumentarischer Natur, die in Originalversion mit Untertitel präsentiert werden, am liebsten natürlich in Beisein des Filmemachers und einem vertiefenden Gespräch. Reihe ausbaubar.

Afroecuatorianas, Vortrag Dr. Rocia Vera Santos. LAI 21.4.2015

Vortrag von Dr. Rocio Vera Santos , Lateinamerika-Institut FU Berlin

Forum junger WissenschaftlerInnen

Jungen Wissenschaftlern (Präferenz Latinos/as), die sich bei ihren Forschungsvorhabens mit Lateinamerika auseinandersetzen, bieten wir ein Forum zur Präsentation ihrer Ergebnisse. Sie erhalten über die Veranstaltungen ein wertvolles Feedback und Kontakte. In dieser Sektion arbeiten wir  eng mit dem Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin zusammen.

Humboldt, Vortrag von Prof. Hans-Otto Dill. LAF 18.9.2014

Prof. Hans-Otto Dill zu Alexander von Humboldt (Foto: ©Würtele)

Literatur und Kultur

Mit Lesungen, Musikdarbietungen und diversen anderen Veranstaltungsformaten tragen wir dem kulturellen Reichtum Lateinamerikas Rechnung. Bei diesem Unterfangen unterstützen uns sowohl lateinamerikanische als auch deutsche Kunst- und Kulturschaffende.Vgl. dazu den letzten Vortrag von unserem Mitglied Prof. Dr. Hans-Ottto Dill zu “Juan Rulfo” im Ibero-Amerikanischen Institut IAI Berlin.

Letzte LAF-Veranstaltung vor Corona März 2020 mit Alicia Elero

Frauenbewegungen und Feminismus in Lateinamerika

Feministische Bewegungen gehören derzeit zu den wichtigsten innerhalb der sozialen Bewegungen Lateinamerikas. Geplant haben wir ab dem 19.11.2020 fünf Veranstaltungen – zu den feministischen Bewegungen in Ländern wie Chile, Argentinien, Brasilien, dann zu Mexiko, Bolivien, Ecuador, zu schwarzem und indigenem Feminismus; zu Gewalt gegen Frauen, sexuelle Reporduktionsrechte – Legalisierung von Abtreibung, etc.. In den Veranstaltungen versuchen wir stets Verbindungen zwischen Lateinamerika und Deutschland/Europa herzustellen. Referentinnen sind überwiegend Frauen aus Lateinamerika, die zugeschaltet werden. Reihe im Aufbau.

Musikalisch-landeskundliche Rundreise mitMatthias Nitsche, Cantaré 20.5.2015 Hellersdorf

Musikalisch-landeskundliche Rundreise mit Matthias Nitsche und Werner Würtele (Foto: ©LAF Berlin e.V.)

Unterwegs

Die Veranstaltungsreihe „Unterwegs“ richtet sich an Weitgereiste und Reiseinteressenten, die sich über den Tourismus in lateinamerikanischen Ländern informieren möchten. Wir bieten (auch kritische) Reiseberichte und landeskundliche Informationen aus erster und erfahrener Hand.

___________________________________________________________

Séries de conferencias

La mediación de una diferente imágen de América Latina, la variedad de formatos y la actualidad son algunos de nuestros criterios para la elección de nuestros/nuestras  ponentes y de nuestros temas. En 2015 colocamos un especial énfasis  en los “objetivos de sostenibilidad global en la práctica”, 2016 dejamos que jóvenes científicos/as latinoaméricanos tomen la palabra, 2017 cuestionamos algunos cambios dramáticos ¿hacia dónde se dirige Latinoamérica? Causas de las amenazas a derechos humanos.

Série: ¿Hacia dónde se dirige Latinoamérica? Para dónde va el subcontinente?

En el contexto de esta serie de eventos organizamos informaciones y discusiones sobre temas,que mueven actulmente a los países de Latinoamérica, también en cooperación con otras organizaciones  y con la participación de las embajadas.

Tertulias de cine

En su mayoría en cooperación mostramos destacadas  películas de y sobre Latinoamérica. Nuestra selección incluye principalmente películas documentales, en su versión original y con subtítulos, de preferencia en presencia del realizador, al cual entrevistamos en el evento.

Foro Jóvenes científicos/científicas

Jóvenes científicos/as  (en preferencia latinos/latinas), quienes han ahondado en sus proyectos de investigación, ofrecemos un foro para presentar sus resultados . Ellos reciben un feedback valioso, además de contactos. En esta sección trabajamos estrechamente con el Instituto  Latinoaméricano LAI de la Universidad Libre de Berlín.

Literatura y cultura

Con lecturas, actuaciones musicales y varios otros formatos de eventos llevamos la riqueza cultural de Latinoamérica. Con esta tarea apoyamos artistas e intelectuales latinoaméricanos, como artistas e intelectuales alemanes.

Movimientos feministas

série con cinco eventos planificados a partir del 19 de noviembre. .

De viaje (reportajes)

La serie “de viaje” esta destinada a gente que les interesa intercambiar sus experiencias interculturales o gente interesada en viajar y que desean informarse acerca del turismo en Latinoamérica.